Donnerstag, 19. Februar 2009

video des jahres

was besseres kann nicht mehr kommen.
und ich danke wem auch immer, das meine fortuna nicht in den farben eingekleidet wurde.

gefunden bei bomber.

Montag, 9. Februar 2009

for sale


doppel-leinwand, gesamt 90x140cm

n.siegl und sein ruf


ein wunderbares foto auf ilovegraffiti.de welches nicht nur bezug auf sein erbärmliches copyrightzeichen nimmt sondern auch auf seine reaktion in einem seiner updates.
zitat:
"""2008-12-22 - TAPS, MOSES - oben der Name des Dokumentaristen (N.Siegl) an einer Waggon-Fläche. Unaufgefordert eine kostenlose Werbung und Anerkennung meiner Arbeit, für die ich mich hiermit herzlich bedanke! Wenn die WIENER LINIEN nichts dagegen haben, dann beim nächsten Mal bitte auch die Internet-Adresse (www.graffitieuropa.org) und Institut für Graffiti-Forschung dazuschreiben!"""

jetzt hat er sogar seinen namen stehen. streetcredibility vom feinsten ;o)
die frage ist nur, ob er es versteht?!
bytheway, hier der link für die die es noch nicht kennen: tapscopyrightmosez

und wenn wir schonmal dabei sind, weiß man in seiner heimat eigentlich das er geld verdient als eingetragener verein mit seiner auftagsvermittlung?
für mich erfüllt er eindeutig den auftag einer agentur und sollte daher auch steuerlich belangt werden.
aus sicherer quelle weiß ich, das er zum teil nicht nur bis zu 25% provision verlangt welches in meinen augen absolut nicht gerechtfertigt ist (mal ganz abgesehen von der höhe), da das ganze in seinen augen ja als verein und wortwörtlich kostenlos funktionieren soll.

seine seltsamen definitionen über graffiti, writing etc. lassen wir mal so an dieser stelle unkommentiert stehen.
würde mich über erfahrungsausstausch freuen. also kommentiert mal.
danke.

Freitag, 6. Februar 2009

Mittwoch, 4. Februar 2009

einen eigenen font erstellen


gefunden bei ilovegraffiti und gleich mal ausprobiert.

hier der link zur seite:
yourfonts.com

famedrang








ein richtig
ein richtig interessanter artikel.
joseph war wohl der erste vom fame getriebene "tagger".
der gesamte artikel hier auf zeit.de

den link gefunden auf der unerträglichen diskussionsseite über graffiti auf wikipedia.de